Webprofil-Logo
Webprofil FacebookWebprofil TwitterWebprofil Google+Webprofil Facebook

Webprofil.net >> Blog >> Mehrheit der Deutschen kann sich ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen

Anmelden | Registrieren

Webprofil Blog

Herzlich Willkommen auf dem Blog von Webprofil.
Hier gibt es regelmäßig News und Interessantes aus der Netzwelt, insbesondere zu Themen wie Datenschutz, Suchmaschinen sowie IT-Technik im Allgemeinen. Stöbern Sie durch unsere exklusiven Artikel und informieren Sie sich zu angesagten und aktuellen Themen. Gerne können Sie uns auch per Social Media abonnieren und so regelmäßig Updates aus unserem Blog erhalten.

+++ Webprofil News +++ Donnerstag, 01.02.2018 15:20:55 - Sichere Verbindung durch SSL-Zertifikat +++ Dienstag, 16.01.2018 17:25:10 - Änderung der URL-Struktur +++ Dienstag, 04.10.2016 22:17:52 - Performance-Upgrade 2.0 +++ Sonntag, 07.08.2016 14:27:20 - Kommentare für den Blog +++ Dienstag, 24.05.2016 15:34:55 - Bugfixes und Performance verbessert +++ Donnerstag, 21.01.2016 19:02:13 - Die Webprofil Bildergalerie +++ Mittwoch, 23.12.2015 17:19:20 - Die Webprofil Linkgruppen +++ Mittwoch, 02.12.2015 14:37:57 - Der Webprofil Score +++ Freitag, 13.11.2015 15:34:51 - Start der offiziellen Beta-Phase +++ Montag, 28.09.2015 12:22:28 - Webprofil bekommt eine mobile Version +++ Webprofil News +++

Webprofil Icon Mehrheit der Deutschen kann sich ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen

Mittwoch, 29.06.2016 17:55:16

Das Deutsche Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) hat in einer kürzlich veröffentlichten Studie: "DIVSI Internet Milieus 2016. Die digitale Gesellschaft in Bewegung", zum ersten Mal seit 2012 einen genauen Blick auf die Auswirkungen des digitalen Wandels für die Gesellschaft geworfen. Die Studie kommt zu hoch-interessanten Ergebnissen!


Internet

Immer größere Bedeutung im Leben des Einzelnen


Die Studie kommt zu dem Schluss, dass sich die öffentliche Grundhaltung im Bezug auf das Internet innerhalb von nur vier Jahren grundlegend verändert hat und viele der Befragten die Risiken des Internets unterschätzen oder die Gefahren ignorieren. Auch wenn in den letzten Jahren nicht nur durch Snowden und Co, viel über die Gefahren des laxen Umgangs mit personenbezogenen Daten sowie die daraus resultierenden Problematiken berichtet wurde, geht der Großteil der Bevölkerung eher pragmatisch mit dem Thema Internetsicherheit um. Die generelle Einstellung gegenüber dem Internet und dessen Bedeutung für das eigene Leben hat sich laut der Studie stark geändert. Während im Jahr 2012 mit etwa 50% noch die Hälfte der Befragten angaben sich ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen zu können, sind es in der aktuellen Studie bereits 61%.


Omnipräsentes Internet


Die Gründe für diese Tendenz sind klar erkenntlich. Nicht nur soziale Netzwerke nehmen einen immer größeren Bereich des Privatlebens in Anspruch, die Vielfalt an Online Angeboten, Apps und Diensten wächst rasant. Der Internetversandhandel verzeichnet stetige Zuwächse und die Bereitschaft innerhalb der Bevölkerung entsprechende Angebote zu nutzen nimmt zu. Das Internet ist zudem schon lange mobil. Heute nutzen bereits 68% der Bevölkerung ein internetfähiges Smartphone oder vergleichbares Endgerät. Das Internet der Dinge wird die Problematiken im Bezug auf den Umgang mit Nutzerdaten in naher Zukunft noch verstärken.


Wenig Eigenverantwortung


72 % der Befragten gaben an, im Internet prinzipiell mehr Chancen als Risiken zu sehen und bezweifeln gleichzeitig, dass Datensicherheit im Netz überhaupt möglich ist. Die Frage nach der Verantwortung im Bezug auf Datensicherheit sahen die Befragten zwar zu 82% bei sich selbst, zu 70% jedoch beim Staat und zu 88% bei den Unternehmen. Die vermeintliche Doppelmoral der Internetnutzer wird besonders dann deutlich, wenn die meisten der Befragten zwar einerseits angaben es sei notwendig sich an einen freieren Umgang mit Daten zu gewöhnen, andererseits aber ihre eigenen Daten davon gerne ausgenommen sehen würden. Teilweise sind die Befragten den möglichen Risiken einfach nur gleichgültig eingestellt, teilweise haben sie bereits resigniert.


Internet

Digitaler Wandel schreitet voran


Immerhin noch knapp 16% der Befragten nutzen das Internet überhaupt nicht oder nur kaum. Ihnen macht es Angst, dass mehr und mehr Bereiche des Alltags dem digitalen Wandel unterworfen werden. Zwar ist der überwiegende Teil dieser Gruppe bereits im fortgeschrittenen Lebensalter, dennoch sollte man sich Gedanken machen, ob wir als Gesellschaft dem Internet eine solche omnipräsente Rolle überhaupt zugestehen wollen. Der digitale Wandel lässt sich nicht mehr umkehren, doch neben den Vorteilen sollten auch die Risiken mehr Beachtung finden und öffentlich diskutiert werden. Unter folgendem Link kann man die gesamte Studie online lesen.




Keine Kommentare vorhanden


(HTML & BB-Code deaktiviert)

Name


E-Mail (Optional)


Kommentar










Dieser Artikel ist relevant zu Internet, Daten, Sicherheit.




Nächster ArtikelZurück zum BlogVorheriger Artikel

Blog-Archiv


2020

Mai(1) April(1)


2019

November(2) August(1) Mai(1) April(1) März(1) Februar(1) Januar(1)


2018

Dezember(1) September(1) Juli(1) Juni(1) Mai(1) April(1) Februar(2) Januar(2)


2017

Dezember(1) November(2) Oktober(1) September(1) August(1) Juli(1) Juni(2) Mai(2) April(3) März(2) Februar(1) Januar(5)


2016

Dezember(3) November(3) Oktober(1) September(3) August(2) Juli(2) Juni(2) Mai(2) April(2) März(2) Februar(3) Januar(3)


2015

Dezember(3) November(3) Oktober(1) September(2)


Beliebteste 3 Blogartikel


Praktische Tipps für den Datenschutz im Internet



Datenschutz und Streamingdienste - Hörverhalten im 21. Jahrhundert



Cicada 3301: Der größte Internet-Mythos der Welt



Facebook Icon Twitter Icon Google+ Icon Xing Icon LinkeDIn Icon Pinterest Icon

Webprofil-Besucher:

48263

©2018 Terra-Codes GmbH | Kontakt | Blog | Impressum