Webprofil-Logo
Webprofil FacebookWebprofil TwitterWebprofil Google+Webprofil Facebook

Webprofil.net >> Blog >> Mehr Frauen in der Informatik

Anmelden | Registrieren

Webprofil Blog

Herzlich Willkommen auf dem Blog von Webprofil.
Hier gibt es regelmäßig News und Interessantes aus der Netzwelt, insbesondere zu Themen wie Datenschutz, Suchmaschinen sowie IT-Technik im Allgemeinen. Stöbern Sie durch unsere exklusiven Artikel und informieren Sie sich zu angesagten und aktuellen Themen. Gerne können Sie uns auch per Social Media abonnieren und so regelmäßig Updates aus unserem Blog erhalten.

+++ Webprofil News +++ Donnerstag, 01.02.2018 15:20:55 - Sichere Verbindung durch SSL-Zertifikat +++ Dienstag, 16.01.2018 17:25:10 - Änderung der URL-Struktur +++ Dienstag, 04.10.2016 22:17:52 - Performance-Upgrade 2.0 +++ Sonntag, 07.08.2016 14:27:20 - Kommentare für den Blog +++ Dienstag, 24.05.2016 15:34:55 - Bugfixes und Performance verbessert +++ Donnerstag, 21.01.2016 19:02:13 - Die Webprofil Bildergalerie +++ Mittwoch, 23.12.2015 17:19:20 - Die Webprofil Linkgruppen +++ Mittwoch, 02.12.2015 14:37:57 - Der Webprofil Score +++ Freitag, 13.11.2015 15:34:51 - Start der offiziellen Beta-Phase +++ Montag, 28.09.2015 12:22:28 - Webprofil bekommt eine mobile Version +++ Webprofil News +++

Webprofil Icon Mehr Frauen in der Informatik

Sonntag, 30.09.2018 18:56:57

Immer noch gibt es in der heutigen Zeit die klassischen Geschlechteraufteilungen bei den verschiedenen Berufen. Frauen werden dabei beispielsweise noch häufig in den Berufen Erzieherin, Grundschullehrerin oder auch in der Pflege gesehen. Generell in den sozialen Berufen sind die Frauen meist in der Überzahl vertreten. Genau so gibt es typische Berufe, wo man mehr Männer und kaum Frauen finden wird. Dabei muss das gar nicht am mangelnden Können liegen.


Oft trauen sich Frauen und Mädchen noch immer vieles selber nicht zu und versuchen es dann auch nicht. Viele Unternehmen suchen dringend Programmierer und sind dabei sehr bemüht, auch die Frauen in für die IT zu gewinnen. Leider nicht mit dem großen Erfolg. Liegt es dann doch an den Unternehmen oder vielleicht auch an den Schulen und Universitäten? Wenn es doch Frauen dahin führt, spielt manchmal nur ein Zufall die Rolle. Aber leider ist es viel zu selten der Fall, dass Frauen zufällig zur Informatik kommen.


Im Vergleich


Erfreulich ist aber, dass im Jahr 2016 der Frauenanteil unter den Informatik-Erstsemesterstudierenden etwas stärker geworden ist. Mit einem Anteil von einem knappen Viertel sind die Frauen bei den Informatik-Studienanfängern aber immer noch deutlich in der Unterzahl. Das reicht also noch nicht. Am besten wäre es also, wenn schon Kinder und vor allem Mädchen so früh wie möglich begeistert und gefördert würden.


Wie es sein könnte


Wenn schon die Kinder früh für die digitale Technologien begeistert werden könnten und auch schon im Grundschulalter an das Programmieren herangeführt würden, wäre einiges sicher später auch einfacher. Hier müssten gerade die Mädchen besonders gefördert werden, damit das Interesse geweckt wird und auch bleibt, denn oft fehlt es den Mädchen zusätzlich an weiblichen Vorbildern.


Die Frauen werden gebraucht


Wenn man bedenkt, dass von 212.000 Arbeitskräften die Rede ist, die laut einer Erhebung des Instituts der deutschen Wirtschaft in den sogenannten MINT Fächern fehlen, muss den Unternehmen daran gelegen sein, auch die Frauen für den IT-Bereich zu begeistern. Ein recht hoher Prozentsatz an Top-1000-Unternehmen gab an, Frauen einzustellen, damit dem Fachkräftemangel entgegen gewirkt werden kann. Bei den IT-Unternehmen sollen es immerhin nur etwas weniger sein die diesen Grund nennen.


Gründe und Ursachen


Als Gründe für die Einstellung von mehr Frauen werden von den Top-1000 der IT-Unternehmen angeben, dass dem Fachkräftemangel entgegenwirkt werden soll. Dazu kommt, dass man auf eine positive Veränderung des Arbeitsklimas durch Frauen hofft. Des weiteren wurde gesagt, dass es auch positive Auswirkungen auf das Image der jeweiligen Unternehmen haben wird. Frauen würden auch neue Sichtweisen und Ideen mit einbringen. Dann wurde auch die Notwendigkeit aufgrund des Gleichstellungsgesetzes und die Forderung der Geschäftsleitung/des Top Managements erwähnt.


Was Universitäten ändern könnten


Um Frauen anzusprechen, müssen Studienfächer in der Informatik entsprechend ausgestaltet sein. Wahrscheinlich ist hier schon das Wording entscheidend. Wenn man den Studiengang so formuliert, dass zum Beispiel Communications darin vorkommt, steigert das schon die Attraktivität. Sicherlich darf man dabei nichts versprechen, was dann nicht auch Inhalt des Studiums ist. Es soll nur darum gehen, Studieninhalte die vorhanden sind, stärker herauszustellen.





Keine Kommentare vorhanden


(HTML & BB-Code deaktiviert)

Name


E-Mail (Optional)


Kommentar










Dieser Artikel ist relevant zu Informatik, Frauen, Frauenanteil, Frauenquote, IT-Sektor.




Zurück zum BlogVorheriger Artikel

Blog-Archiv


2018

September(1) Juli(1) Juni(1) Mai(1) April(1) Februar(2) Januar(2)


2017

Dezember(1) November(2) Oktober(1) September(1) August(1) Juli(1) Juni(2) Mai(2) April(3) März(2) Februar(1) Januar(5)


2016

Dezember(3) November(3) Oktober(1) September(3) August(2) Juli(2) Juni(2) Mai(2) April(2) März(2) Februar(3) Januar(3)


2015

Dezember(3) November(3) Oktober(1) September(2)


Beliebteste 3 Blogartikel


Praktische Tipps für den Datenschutz im Internet



Datenschutz und Streamingdienste - Hörverhalten im 21. Jahrhundert



Auf dem Weg in den Präventionsstaat



Facebook Icon Twitter Icon Google+ Icon Xing Icon LinkeDIn Icon Pinterest Icon

Webprofil-Besucher:

35769

©2018 Terra-Codes GmbH | Kontakt | Blog | Impressum