Webprofil-Logo
Webprofil FacebookWebprofil TwitterWebprofil Google+Webprofil Facebook

Webprofil.net >> Blog >> Fake Test-Nischenseiten im Visier

Anmelden | Registrieren

Webprofil Blog

Herzlich Willkommen auf dem Blog von Webprofil.
Hier gibt es regelmäßig News und Interessantes aus der Netzwelt, insbesondere zu Themen wie Datenschutz, Suchmaschinen sowie IT-Technik im Allgemeinen. Stöbern Sie durch unsere exklusiven Artikel und informieren Sie sich zu angesagten und aktuellen Themen. Gerne können Sie uns auch per Social Media abonnieren und so regelmäßig Updates aus unserem Blog erhalten.

+++ Webprofil News +++ Donnerstag, 01.02.2018 15:20:55 - Sichere Verbindung durch SSL-Zertifikat +++ Dienstag, 16.01.2018 17:25:10 - Änderung der URL-Struktur +++ Dienstag, 04.10.2016 22:17:52 - Performance-Upgrade 2.0 +++ Sonntag, 07.08.2016 14:27:20 - Kommentare für den Blog +++ Dienstag, 24.05.2016 15:34:55 - Bugfixes und Performance verbessert +++ Donnerstag, 21.01.2016 19:02:13 - Die Webprofil Bildergalerie +++ Mittwoch, 23.12.2015 17:19:20 - Die Webprofil Linkgruppen +++ Mittwoch, 02.12.2015 14:37:57 - Der Webprofil Score +++ Freitag, 13.11.2015 15:34:51 - Start der offiziellen Beta-Phase +++ Montag, 28.09.2015 12:22:28 - Webprofil bekommt eine mobile Version +++ Webprofil News +++

Webprofil Icon Fake Test-Nischenseiten im Visier

Sonntag, 15.01.2017 16:22:17

Wer die Google Stichwortsuche bemüht um detaillierte Informationen über gewisse Produkte zu erhalten, der stellt schnell fest, dass die Suchergebnisse oft von mehr schlecht als recht gemachten Vergleichs- und Testseiten "zugemüllt" werden. Gute Test- und Vergleichsseiten bieten dem Nutzer sicherlich einen gewissen Mehrwert, sehr viele dieser Portale sind jedoch einzig und allein für den Betreiber dieser Seite vorteilhaft - er generiert auf diese Weise auf einfachstem Wege Einnahmen.


Fake Test Nischenseiten

Simples Geschäftsmodell


Das Geschäftsmodell ist simpel. Die meisten dieser Seiten generieren ihre Einnahmen direkt durch Provisionen bei Amazon, eBay oder auch kleineren Online Shops direkt, welche sie durch geschickte Verlinkungen entsprechender Produkte erhalten. Oft wissen die Kunden die über diesen Link beispielsweise auf eine Amazon-Seite gekommen sind gar nicht, dass sie über Umwege zum entsprechenden Produkt gelangten. Wer sich also beispielsweise über Rasenmäher oder Kaffeemaschinen informieren möchte, landet über Google auf einem Portal, welches behauptet diverse Modelle getestet zu haben und durch diverse Kriterien zu unterschiedlichen Ergebnissen hinsichtlich der Qualität einzelner Produkte gekommen ist. Meist ist auch noch ein "Ratgeber" dabei, welcher jedoch kaum wissenswerte Fakten für Interessierte bietet. Wer dann auf entsprechende "Testsieger" klickt, kommt schnell auf die passende Amazon Seite und kann das Produkt direkt bestellen.


Amazon hat bereits reagiert


Amazon hat sein Partnerprogramm in der Vergangenheit schon einmal angepasst indem es die Provisionen deutlich heruntergeschraubt hat. Auch sind bereits erste Schnäppchen-Portale aus dem Amazon Partnerprogramm ausgeschlossen worden, wie wir bereits berichteten. Die Frage welche letztlich bleibt ist die, wie lange es noch dauert, bis Google auf entsprechende Suchanzeigen reagiert und unseriöse Portalbetreiber somit die Grundlage ihres Geschäfts entzieht. Es ist vorstellbar, dass die Partnerprogrammbetreiber (also Amazon, eBay und Co.) selber dafür sorgen werden, dass entsprechende Seiten durch die Einstellung des Partnerprogramms die Geschäftsgrundlage entzogen wird.


Recht - Unrecht

Zukunft ungewiss


Dass es auch weiterhin Affiliate Programme geben wird ist offensichtlich. Bei seriösen Unternehmen ist das auch eine sinnvolle Angelegenheit, um einen Gewinn für beide Parteien zu erzielen und dem Kunden einen Mehrwert zu bieten, sei es nur eine Zeitersparnis. Wenn aber der Ruf von großen Unternehmen darunter leidet, dass gewisse Portalbetreiber derartige Programme ausnutzen und keinen Mehrwert für den Verbraucher bieten, so kann man davon ausgehen, dass auf diese Entwicklungen entsprechend reagiert wird. Für die Betreiber entsprechender Vergleichs- und Testportale wird es in Zukunft sicherlich schwieriger Umsätze zu generieren, doch die Internetbranche ist und bleibt erfinderisch, also bleibt abzuwarten wie sich die Dinge entwickeln werden.


Medienecho und aktuelle Abmahn-Welle


Derzeit machen Meldungen die Runde, dass es bei Betreibern von Test-Nischenseiten verstärkt zu Abmahnungen gekommen ist. Wo genau hier die Knackpunkte liegen, erklärt die Plattform Gründerwelt in einem interessanten Beitrag. Fest steht, dass aktuell vor allem von Seiten des Verbraucherschutzes aus gemahnt wird, weniger jedoch von direkten Wettbewerbern, die ihrerseits sauber Testen.



Darüber hinaus hat es die Thematik der Fake Test-Nischenseiten bis in die Massenmedien geschafft. Kürzlich erst berichtete das ProSieben Magazin Galileo in einer unserer Meinung nach zwar sehr oberflächlichen, jedoch Aufmerksamkeits-erregenden Art und Weise über dieses Thema und sorgt auch für reichlich Wirbel innerhalb der Szene der Seitenbetreiber.




3 Kommentare


Richard schrieb am Sonntag, 15.01.2017 16:38

Na, da geht's ja inzwischen ganz schon rund bei den Betreibern! Ich schätze, da wird sich in Zukunft die eine oder andere dieser Müll-Seiten aus dem Netz verabschieden.

Kay1 schrieb am Montag, 16.01.2017 13:01

In Deutschalnd kann man nichts mehr machen!!! Egal was man als als Untrnehmer macht, überall gelten nur kleinkarrierte Regelungen und Vorschriften. Die Abmahn-Welle für solche harmlosen Testseiten ist da nur ein Beispiel von vielen.

Stefan schrieb am Montag, 30.01.2017 11:09

Es scheint in meinen Augen so zu sein, dass alle einfach heiter weiter machen mit ihren Nischenseiten. Das Thema ist zwar jetzt im Januar ziemlich eskaliert, aber ich denke es gerät nach und nach in Vergessenheit und dann geht es einfach weiter mit diesen Seiten...

(HTML & BB-Code deaktiviert)

Name


E-Mail (Optional)


Kommentar










Dieser Artikel ist relevant zu Fake Test, Nischenseiten, Verbraucherschutz, Abmahnung, Testseiten.




Nächster ArtikelZurück zum BlogVorheriger Artikel
Facebook Icon Twitter Icon Google+ Icon Xing Icon LinkeDIn Icon Pinterest Icon

Webprofil-Besucher:

43299

©2018 Terra-Codes GmbH | Kontakt | Blog | Impressum